index Fotobücher index Foto

Paintings to find,

aus der Reihe Informelle Fotografie

Format: 31 cm x 30 cm

36 Seiten

Im Druck

Wer durch die Stadt geht, sieht Defekte überall: Löcher in der Straße, zerbröselten Putz an den Wänden, abgeblätterte oder ausgelaufene Farbe, abgewetzte Markierungen, faltigen und rissigen Asphalt, abgesägte, verrostete Rohrenden ... Und selbst Reparaturen sind oft so notdürftig ausgeführt, dass sie den alten Schaden noch erahnen lassen oder selbst wie eine Zerstörung wirken. Für meine Fotoserie „Paintings to find“ suche ich genau diese Motive, denn sie weisen oft grafische und/oder malerische Qualitäten auf, die mich faszinieren.

Manche Einzelaufnahme kann durch ihre ästhetische Qualität allein bestehen. Durch das Arrangement von ähnlichen Motiven zu Serien oder Bildfeldern ergeben sich komplexere Kompositionen, die den Kontext für eine intensivere Betrachtung bieten.

Das Thema dieses Buches sind Schäden und Reparaturen in Wegen und an Wänden. Dafür habe ich jeweils vier Bilder zu einer Einheit zusammengefügt und einem fünften, damit korrespondierenden Motiv
gegenübergestellt.

Lauter letzte Wege

Friedhofstimmungen

Format: 21 cm x 21 cm

Bei Amazon

bei BoD

Die lakonische Stimmung des Genius Loci zu fassen, ist Thema dieses etwas anderen Friedhofsbuchs. Keine Gräberdokumentation und auch kein Trauer- oder Trostbuch, sondern ein Buch für das Leben soll es sein, für ein Leben, dessen Wert in jeder Sekunde durch die Todesgewissheit bestimmt wird.

Waage Kippe Bunker

Rübenverladung Wolsdorf.

Informieren und portofrei kaufen

im Autorenwelt-Shop
im BoD-Shop
oder bei Amazon

Inofs zur Co-Autorin Isa Schikorsky

Der Herbst im Braunschweiger Land ist auch heute noch geprägt von der Zuckerrübenernte. Verschwunden sind dagegen die Rübenverladungen, Anlagen, die dazu dienten, Rüben vom Traktor auf Bahnwaggons oder Lastwagen umzuladen und zur Zuckerfabrik weiterzutransportieren.

In Bildern und Texten lassen Gerd Struwe und Isa Schikorsky die seit Ende 1983 geschlossene Rübenverladung Wolsdorf wieder lebendig werden
und erinnern damit an eine fast vergessene Industrieanlage mitten im ostbraunschweigischen
Hügelland.